Event Date: 26. May 2017

26.05.2017 – 20 Uhr
Eintritt: 10€, 5€ erm.

Flyer_GP_Markus

Ich habe mich auf der Suche meines Körpers verloren, inmitten der verzerrten Bilder welche ich selbst auf die Welt projiziere. Ich kann mich nicht austauschen. Ich kann nur hin und wieder meinen und deinen Körper austauschen, für eine Nacht höchstens. Aber mehr kann ich nicht machen. Was muss ich tun, damit das was ich da geworden bin eine Bedeutung erhält oder zumindest für mich Sinn ergibt. Ich kann meine eigene Sprache nicht erkennen, wenn ich das da so stehen sehe.

Wir werden in eine Hülle hineingeboren über die wir verfügen können. Wir können sie gestalten, verändern, verkommen oder bedeutsam werden lassen. Doch unser Tempel der ein Zuhause für uns werden soll, wird oft missverstanden oder ignoriert. Denn in ihm wohnt ein mächtiger Gast, welcher für das kurze Menschenleben das uns zur Verfügung steht seinen ganz eigenen Plan verfolgt und welcher nicht selten in heftiger Diskrepanz zu unserer Behausung steht.

Wir haben gelernt unsere körperlichen Bedürfnisse zurück zu schrauben, Grenzen in ungeahnte Breiten auszuweiten und Liebe als körperliches Event zweier lebenshungriger Leiber definiert, die ihren Höhepunkt in physischer Ekstase entlädt um Kraft zu schöpfen für die nächste Zerreißprobe.

Körper und Geist. Ein Kräftemessen zweier Mächte die eigentlich eins sein sollten.

Regie und Bühne: Markus Strobl
Spieler_innen: Charlotte Kallenberg, Benedikt Kosian, Lisa Reuter, Sofia Varotchyk