Event Date: 22. June 2017
Event Time: 19:00

Film0055_10a22.06.2017 – 19:00 Uhr

Wir freuen uns die Ausstellung gemeinsam mit der Künstlerin eröffnen zu dürfen.

‘Untitlet Symphonie’
Looking into the camera lens instead of looking into the mirror.
The Experiment, to banish the past, present and future. The latent moment.

Cink diskutiert in ihren Fotoarbeiten Grenzen des Privaten in einem pseudo-öffentlichen Raum. Umgeben von Licht in einem White-Cube, bewaffnet nur mit einer Kamera die Freund und Feind sein kann, verändert sich die Selbstdarstellung gegenüber dieser stereotypen Öffentlichkeit, gegenüber den Klischees der Fotografie. Verstärkt durch analoge schwarz-weiß Technik entsteht eine Gratwanderung zwischen rauer Härte und subjektivierter Fragilität; ein Bild des Menschen – ein Bild einer Frau? – in der modernen Gesellschaft.
(Klaus Mähring)

Asta Cink, 1981 geboren und aufgewachsen in Wien. Studierte Tanz, Gesang und Schauspiel bevor sie durch die Klasse bei Martin Arnold – Poesie und Animation – an der Schule für Dichtung zur Performance, Foto und Videokunst fand.