Event Date: 22. September 2017
Event Time: 19:30

Maurerdekoltee

22.09.2017 –  20:00

Achtung: Aufgrund der Intimität der Vorstellung werden nur 22 Personen pro Vorstellung eingelassen. Wir bitten um rechtzeitige Reservierung.

Mauerdekolleté – ein zeitgenössisches, performatives Stück zum postmodernen Selbst in antibinären Geschlechteridentitäten. Unser Fokus liegt auf dem vermeintlichen „Dazwischen“, auf der Transformation von Körper und Geist hin zu einem individuellen, geschlechtlichen Identitätsausdruck als geheime Superkraft, der sich nicht auf die Zuschreibungen „männlich“ oder „weiblich“ begrenzt. Wir erforschen die gesellschaftliche Akzeptanz anderer Körperverständnisse und andererseits die gewaltsame Überschreitung von Körpergrenzen.

Weil wir als feministische Künstlerinnen finden, dass es an der Zeit ist, genüsslich (unser) geschlechtliches Dasein zu sezieren. Haare endlich wachsen zu lassen. Mit breiten Beinen in der U-Bahn sitzen. Können zwei junge, weiße, halbnackte weibliche
Körper zum queeren Diskurs beitragen?
Sprechend
Singend
Tanzend
Denkend

Unsere Einnahmen kommen zu 50% der Queer Base in der Türkis Rosa Lila Villa Wien zu Gute, die sich für selbstbestimmte queere  Wohn- und Lebensformen von LGBTIQ*, auch für Geflüchtete, einsetzt.

Maurerdekolleté gliedert sich in 5 Szenen mit insgesamt ca. 60 Minuten, die sich an der Abfolge der Zellmitose orientieren. Genau wie die biologische Transformation einer Zelle durchläuft die (geschlechtliche) Identität im Stück verschiedene Veränderungsphasen. Wir sehen die ganze Performance dabei als gemeinsamen, selbstaufklärerischen, intimen Prozess mit den Beteiligten/Zuschauer*innen. Es geht uns dabei nicht darum, fertige Lösungen und Denkschemata zu präsentieren, sondern gemeinsam Fragen aufzuwerfen, Rat(losigkeiten) zu diskutieren und uns die Gegenwart anzuverwandeln.

Gender under construction inspired by: Burlesque, Neo-Burlesque, Cross-Dressing, Hip Hop, Ballett, Tai Chi, Laurie
Pennys Meat Market,YouTube Vlogger*innen, Freunde, Keith Henessy